Auf dem Laufenden! Erfahren Sie laufend aktuelle Informationen sowie steuerliche und gesetzliche Neuerungen!

Steuernews für Klienten

Änderungen von Dienstgeberdaten müssen gemeldet werden

geschäftliche Besprechung

Arbeitgeber müssen dem Krankenversicherungsträger geänderte Daten melden. Neben den Änderungen, die Mitarbeiter betreffen, müssen auch Datenänderungen vom Arbeitgeber selbst gemeldet werden. Allerdings nur, wenn sie für den Krankenversicherungsträger wichtig sind.

Die Daten auf dem neuesten Stand zu halten hat auch Vorteile, denn wenn z.B. die Kontaktdaten veraltet sind, erschwert das die Kommunikation. Womöglich kann der Krankenversicherungsträger dann wichtige Informationen nicht oder nur verspätet mitteilen.

Wichtige Änderungen sind

Änderung der Rechtsform

In diesem Fall ist ein aktueller Firmenbuchauszug bzw. die neue Firmenbuchnummer zu melden. Wenn sich die Steuernummer ändert, bekommt das Unternehmen auch eine neue Beitragskontonummer.

Änderung der Adresse

Adressänderungen können formlos bekannt gegeben werden. Wenn in ein anderes Bundesland übersiedelt wird, ist eine andere Gebietskrankenkasse zuständig. Die Dienstnehmer sind daher bei der alten abzumelden und bei der neuen anzumelden. Als Grund für die Abmeldung ist „Ummeldung“ anzugeben. In diesem Fall ist keine Auflösungsabgabe zu entrichten.

Firmenübernahme

Bei Firmenübernahmen benötigt die Krankenkasse den Umgründungs- oder Übernahmevertrag. Auch hier erhalten Sie eine neue Beitragskontonummer, wenn sich die Steuernummer ändert.

Änderung der Gewerbeart

Das neue Gewerbe muss zumindest mitgeteilt werden bzw. sollte der neue Gewerbeschein an den Sozialversicherungsträger gesendet werden.

Änderung bei Vollmachten

Auch Änderungen von Vollmachten sind zu melden. Wird eine neue Vollmacht ausgestellt, muss sie dem Versicherungsträger übermittelt werden.

Stand: 07. April 2014

Bild: mark yuill - Fotolia.com

Artikel der Ausgabe Mai 2014

Planen Sie einen Grundstücksverkauf?

Planen Sie einen Grundstücksverkauf?

Der Verfassungsgerichtshof hat 2012 die Regelung ...

Was gibt es Neues bei der NoVA?

Was gibt es Neues bei der NoVA?

Seit 1.3.2014 wird die NoVA beim Kauf eines neuen ...

Pendlerrechner: Abgabefrist auf den 30.9.2014 verschoben

Pendlerrechner: Abgabefrist auf den 30.9.2014 verschoben

Der Pendlerrechner des Bundesministeriums für ...

Zusammenfassende Meldung (ZM) pünktlich abgeben

Zusammenfassende Meldung (ZM) pünktlich abgeben

In den Zusammenfassenden Meldungen (ZM) werden ...

Kontrolle durch die Finanzpolizei

Kontrolle durch die Finanzpolizei

Wenn Sie auf den Fall der Fälle vorbereitet sind, ...

Änderungen von Dienstgeberdaten müssen gemeldet werden

Änderungen von Dienstgeberdaten müssen gemeldet werden

Arbeitgeber müssen dem Krankenversicherungsträger ...

Wurden Sie schon darum gebeten, eine Gelangensbestätigung auszufüllen?
Blog Marketing

Blog Marketing

Beim Blog Marketing gibt es zwei Wege: selbst ...

Kanzleimarketing zum Seitenanfang
Kapelari + Tschiderer - Innsbruck Andreas-Hofer-Str. 43/2 6020 Innsbruck Österreich +43512573126 +435125731264 http:/www.kt.co.at/
Kapelari + Tschiderer - Imst Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 16 6460 Imst Österreich +43541290150 +4354129015060 http:/www.kt.co.at/

Liebe Kundinnen und Kunden,

wir unterstützen die getroffenen Quarantäne-Maßnahmen vollinhaltlich und haben allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu deren Schutz, zu Ihrem Schutz und zum Schutz der Gesamtbevölkerung Home-Office ermöglicht. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir vor Ort für die Dauer der Quarantäne nicht präsent sind.

Ansonsten bleiben wir selbstverständlich für Sie erreichbar, vor allem per Mail. Wir sind im Regelfall auch telefonisch erreichbar und rufen jedenfalls zurück, wenn Sie uns eine Nachricht hinterlassen. 

Wir wünschen Ihnen Gesundheit, der Rest ist bewältigbar! Wir werden helfen, wo immer wir können.

Ihr Team von Kapelari + Tschiderer

OK