Auf dem Laufenden! Erfahren Sie laufend aktuelle Informationen sowie steuerliche und gesetzliche Neuerungen!

Steuernews für Klienten

Ist Ihre neue Idee Erfolg versprechend?

Erfolgsversprechend

Bei vielen neuen Ideen ist zu Beginn fraglich, ob sie sich tatsächlich verwirklichen lassen. Daher werden immer wieder gute Ideen verworfen, weil allein die Überprüfung, ob sich die Verwirklichung lohnt, zu zeit- und kostenintensiv wäre.

Eine Förderung der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) soll hier Abhilfe schaffen. Unter dem Namen Feasibility Studie wird das Erstellen einer Machbarkeitsstudie gefördert. Durch eine solche Studie sollen einerseits unrealistische Ideen bereits im Keim erstickt werden, andererseits werden für jene Ideen, die sich verwirklichen lassen, die technischen und inhaltlichen Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Details zur Förderung

Die Förderung richtet sich an Klein- und Mittelbetriebe (auch an Start-ups). Die Erstellung einer Machbarkeitsstudie muss bei einem externen Forschungsinstitut oder bei anderen qualifizierten Institutionen in Auftrag gegeben werden. Der Ersteller der Studie muss nachweisen können, dass er die nötige fachliche Kompetenz und Erfahrung dafür besitzt.

Das Angebot des Studienherstellers muss beinhalten:

  • Problemstellung
  • Lösungsansätze, Stand der Technik
  • geplante Arbeiten, Abgrenzung des Leistungsumfanges
  • Projektleitung, MitarbeiterInnen
  • Zielsetzung und Kosten

Nicht gefördert werden Studien, die überwiegend Marktaspekte untersuchen.

Die maximale Förderungshöhe beträgt € 30.000,00. Der erste Teil des Betrags wird nach Vertragsabschluss ausgezahlt, der zweite nach Projektabschluss.

Näheres erfahren Sie hier: http://www.ffg.at/feasibility-studie-f-rderung-bedingungen.

Stand: 19. Dezember 2013

Bild: alphaspirit - Fotolia.com

Artikel der Ausgabe Jänner 2014

Was ändert sich mit 1.1.2014?

Was ändert sich mit 1.1.2014?

Dieser Artikel gibt Ihnen einen Überblick über ...

Was müssen Pendler ab Jahresbeginn beachten?

Was müssen Pendler ab Jahresbeginn beachten?

Der neue Pendlerrechner ist verpflichtend zu ...

Pkw: Wann darf der halbe Sachbezug angesetzt werden?

Pkw: Wann darf der halbe Sachbezug angesetzt werden?

Hat ein Arbeitnehmer ein Firmenauto, wird sowohl ...

Ist Ihre neue Idee Erfolg versprechend?

Ist Ihre neue Idee Erfolg versprechend?

Bei vielen neuen Ideen ist zu Beginn fraglich, ob ...

Überbrückungshilfe

Überbrückungshilfe

Für selbständige Kleinverdiener gibt es eine ...

Mitteilungspflichten im Februar

Mitteilungspflichten im Februar

Schwerarbeitsmeldungen: Bis Ende Februar sind die ...

Supply Chain Management

Supply Chain Management

Unter Supply Chain Management (SCM) versteht man ...

Kanzleimarketing zum Seitenanfang
Kapelari + Tschiderer - Innsbruck Andreas-Hofer-Str. 43/2 6020 Innsbruck Österreich +43512573126 +435125731264 http:/www.kt.co.at/
Kapelari + Tschiderer - Imst Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 16 6460 Imst Österreich +43541290150 +4354129015060 http:/www.kt.co.at/

Liebe Kundinnen und Kunden,

wir unterstützen die getroffenen Quarantäne-Maßnahmen vollinhaltlich und haben allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu deren Schutz, zu Ihrem Schutz und zum Schutz der Gesamtbevölkerung Home-Office ermöglicht. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir vor Ort für die Dauer der Quarantäne nicht präsent sind.

Ansonsten bleiben wir selbstverständlich für Sie erreichbar, vor allem per Mail. Wir sind im Regelfall auch telefonisch erreichbar und rufen jedenfalls zurück, wenn Sie uns eine Nachricht hinterlassen. 

Wir wünschen Ihnen Gesundheit, der Rest ist bewältigbar! Wir werden helfen, wo immer wir können.

Ihr Team von Kapelari + Tschiderer

OK